Unternehmensinformation | 437 Zeichen

Prämiertes User Interface von LMS Life leistet bedarfsgerecht visualisierte Aufbereitung von Betriebsdaten

Der Betrieb moderner Industrieanlagen lässt sich heutzutage datenbasiert überwachen, steuern und modifizieren. Mithilfe ideal abgestimmter und flexibler Visualisierungsmöglichkeiten arbeiten softwarebasierte Helfer Hand in Hand mit dem Menschen zusammen. Besonders gelungenes Beispiel dafür: Das aktuell mit dem Red Dot Award für Brands & Communications Design prämierte User Interface für das Line Monitoring System „LMS Life“ von Schneider Electric und ausführendem Designbüro HMI Project.

Das Design macht den Unterschied

Längst ist in den meisten industriellen Anlagen bis zur einzelnen Maschine alles vermessen. Eine Flut an Daten lässt sich in Echtzeit über die Performance von Produktionslinien, -abschnitten und Geräten erheben. Doch Relevanz für gewinnbringende Betriebsentscheidungen haben diese Daten erst, wenn sie softwarebasiert aufbereitet und hilfreich visualisiert dem Plant oder Shop Floor Manager zur Verfügung stehen. Das Line Monitoring System (LMS Life) des Automatisierungsexperten Schneider Electric ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie mithilfe von IoT-Software sowohl Anlagen- als auch Linien- und Maschinenebenen eines Industriebetriebs besonders eingängig und intuitiv erfasst werden können. Alle Anzeigen sind zielgruppenorientiert aufbereitet, thematisch zu Widgets gruppiert und in Form von Dashboards auf den jeweiligen Anwendungsfall flexibel anpassbar. Mithilfe des Drill-Down-Prinzips kann leicht von einer höheren auf eine untere Ebene und umgekehrt gewechselt werden. Dabei generieren smarte Filter- und Vergleichsfunktionen wertvolle Erkenntnisse zum laufenden Betrieb, Einsparpotenzialen und Energiemanagement. Das schont langfristig nicht nur Material und Geldbeutel, sondern gestaltet die Arbeit in einer industriellen Umgebung auch deutlich komfortabler und effizienter. Das durch einfach verständliche Infografiken und reduzierte Stilistik bestechende User Interface von LMS Life wurde mit Webtechnologie umgesetzt und ist responsiv. Die Visualisierungen sind je nach Anwendungsfall ideal auf das jeweilige Thema und den benötigten Informationsgehalt abgestimmt.

Begehrter Red Dot Award für LMS Life

Der Red Dot Award, unterteilt in die drei Disziplinen „Product Design“, „Design Concept“ und „Brands & Communications Design“, ist einer der größten Design-Wettbewerbe der Welt. Die in diesem Jahr 6.992 eingereichten Projekte und Marken aus 50 Nationen wurden durch die 24 internationalen Juroren auf Form, Idee und Wirkung geprüft. „Ich gratuliere den Preisträgern des Red Dot Awards herzlich zu ihrer Prämierung. Mit der Auszeichnung haben sie bewiesen, dass ihre Arbeit für hohe Designqualität steht. Sie haben sich in einem starken und internationalen Teilnehmerfeld mit ihrer überzeugenden Performance durchgesetzt und dürfen stolz auf sich und ihre Leistung sein“, so Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot. Schneider Electric teilt sich den begehrten Preis mit dem für das User Interface Design von LMS Life zuständigen Designbüro HMI Project aus Würzburg.

Ab Oktober 2020 sind alle ausgezeichneten Marken und Projekte online auf der Red Dot Website zu sehen. Das International Yearbook Brands & Communication Design 2020/2021 erscheint im November 2020. Außerdem wird das User Interface Design für LMS Life in verschiedenen Ausstellungen präsentiert.

Bildunterschrift „LMS Life“: Mit dem Line Monitoring System „LMS Life“ von Schneider Electric können alle Ebenen einer Industrieanlage effizient und eingängig visualisiert überwacht, gesteuert und analysiert werden.

Bildunterschrift „Red Dot Award“: Der Red Dot Award ist einer der größten Design-Wettbewerbe der Welt. In diesem Jahr wurden 6.992 Projekte und Marken aus 50 Nationen eingereicht.

Dokumente zum Download:

Bilder zum Download: