Montag, August 2, 2021
Start Trend & Strategie Klimaschutz/Nachhaltigkeit

Klimaschutz/Nachhaltigkeit

Kreislaufwirtschaft: Schalterprogramme von Schneider Electric und Merten mit Cradle to Cradle-Zertifikat in Silber ausgezeichnet

Unabhängiges und international anerkanntes Nachhaltigkeitssiegel des Cradle to Cradle Products Innovation Institute bestätigt hohe Produktqualität und belegt erneute Fortschritte des Tech-Konzerns, seine Produkte unter kreislaufwirtschaftlichen Gesichtspunkten herzustellen und dabei auf nachhaltige Fertigungsprozesse zu achten.

Schon heute CO₂-neutral: Feller AG hebt Umweltmanagement auf ein neues Level

Bei der Feller AG hat das systematische Umwelt- und Energiemanagement eine hohe Priorität. Davon zeugen unter anderem die neu errichtete Photovoltaikanlage und eine wachsende Anzahl von Ladestationen für E-Fahrzeuge am Hauptsitz in Horgen/ZH. Durch umfangreiche Investitionen in eine nachhaltige Zukunft konnten im vergangenen Jahr signifikante Energieeinsparungen erzielt werden, mit denen das Unternehmen innerhalb des Mutterkonzerns Schneider Electric Massstäbe setzt.

Digitale IoT-Lösungen für eine nachhaltige Bergbau- und Metallindustrie: Schneider Electric und AVEVA

Für die Herstellung grüner Technologien sind die Erzeugnisse aus Bergbau- und Metallindustrie unerlässlich. Schneider Electric und AVEVA ermöglichen der Branche nachhaltiges Wirtschaften.

Schneider Electric im Bereich Sustainability Changemaker mit Microsoft Partner of the Year Award 2021 ausgezeichnet

Die Auszeichnung würdigt das langjährige Engagement des Tech-Konzerns für Nachhaltigkeit und digitale Lösungen, die Kunden bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele helfen.

Branchenübergreifende CEO Alliance unterstützt EU-Plan zur Senkung der CO2-Emissionen um 55 Prozent bis 2030

• Die European CEO Alliance ist der Ansicht, dass die Bekämpfung des Klimawandels gemeinsame Anstrengungen aller EU-Mitgliedstaaten und die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen Sektor sowie der Industrie erfordert • Ein starkes Signal zur CO2-Bepreisung auf europäischer Ebene wird als Schlüsselfaktor angesehen, um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen und die Treibhausgasemissionen bis 2030 auf 55 Prozent des Niveaus von 1990 zu senken • Mehrere branchenübergreifende Projekte und Politikempfehlungen dienen der globalen Klimaproblematik und fördern nachhaltiges Wachstum und zukunftssichere Arbeitsplätze

Jean-Pascal Tricoire von Schneider Electric unter den Glassdoor Top CEOs 2021

Auf Basis von Mitarbeiter/-innen-Bewertungen hat Tricoire eine Zufriedenheitsrate von 97 Prozent erreicht. Das sind 24 Prozentpunkte mehr als der weltweite Glassdoor-Durchschnitt.

Transformatoren werden effizienter: am 1. Juli tritt Stufe 2 der Ökodesign-Richtlinie in Kraft

Mit dem Start der 2. Stufe der Verordnung will die EU bis 2025 die jährlichen Verluste durch Transformatoren auf 16,2 TWh reduzieren.

Beschleunigung der Dekarbonisierung: Schneider Electric unterstützt Roca Group

Der Tech-Konzern Schneider Electric hat mit der Roca Group, einem weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Produkten für den Sanitärbereich, eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Ziel ist es, einen neuen Fahrplan zur Dekarbonisierung zu definieren und eine einheitliche, globale Strategie in der gesamten Roca Group zu etablieren.

„Grüne Digitalisierung“: Danfoss plädiert für klimafreundliche Rechenzentren

Kein grüner Wandel ohne grüne Digitalisierung – das ist die Überzeugung von Danfoss. Der Spezialist für Wärme- und Kältetechnik plädiert deshalb für die Realisierung sogenannter Green Datacenter, deren Gesamtklimabilanz durch effiziente Serverkühlung und effektive Wärmerückgewinnungssysteme optimiert ist. Schon heute umgesetzt wird dieses Konzept am Danfoss-Hauptsitz in Nordborg/Dänemark. Bis 2024 soll die Wärmeversorgung des rund 250.000 Quadratmeter großen Fabrik- und Büroareals zu einem Viertel durch Abwärme aus den umliegenden Danfoss-Rechenzentren abgedeckt werden.

Nachhaltigkeitsprogramm auf der Zielgeraden: Schneider Sustainability Impact belegt Fortschritte

Die Kombination aus globalen Initiativen und der Einbeziehung lokaler Ziele erweist sich als erfolgreich, um eigene Betriebe und Lieferketten nachhaltig zu steuern sowie Kunden und Partner bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen.

Meist gelesen