Produkte & Lösungen   

Überprüfung von Daten- und Netzwerk-Schränken mit digitalem Dokumentationsprozess

Eine regelmäßige Wartung der Daten- und Netzwerk-Schränke sorgt in Kombination mit einer lückenlosen Dokumentation für einen stabilen und sicheren IT-Betrieb und hilft Unternehmen, ihren Nachweispflichten zu genügen.

Meckenbeuren, 17.11.2020 – Server, Steuerungstechnik sowie Netzwerkkomponenten und die dazugehörige Verkabelung sind die wichtigsten Bestandteile von Rechenzentren, umfangreichen IT-Infrastrukturen und modernen Produktionsanlagen. Um Ausfälle dieser Komponenten zu vermeiden, sollten Daten- und Netzwerkschränke regelmäßig überprüft und gewartet werden. dtm bietet hierzu eine fachgerechte, herstellerunabhängige Schrankwartung an und trägt somit zu einem sicheren IT-Betrieb bei. Der Service wird von Netzwerk-Experten der dtm.group durchgeführt und richtet sich an Unternehmen, die Daten- und Netzwerkschränke in Produktionsumgebungen, Bürogebäuden oder kleinen und mittleren Rechenzentren betreiben.

Überprüfung von Stromversorgung, Lüftung, Verkabelung und Umgebung

Die Schrankwartung umfasst die Prüfung der Stromversorgung und -verteilung (PDU, USV, Aufteilung der Stromkreise, Beschädigungen an Isolierungen, Trennung zwischen Stark- und Schwachstrom) sowie die Analyse der Hitzeverteilung mittels Wärmebildkamera. Auch die Prüfung von Kabeleinführungen, Lüftungsöffnungen, Lüftern, Filtern, Thermostaten, Türen und Schlössern ist Bestandteil der Dienstleistung. Zudem erfolgt noch eine Kontrolle des Schrankumfelds auf freien Zutritt, brennbare Gegenstände und flüssigkeitsführende Leitungen über dem Schrank.

Weiterhin prüfen die Experten die korrekte Kabelführung und vorhandene Patchverbindungen. Hierbei werden gegebenenfalls auch Messungen an LWL Strecken oder Kupferverbindungen durchgeführt. Die Ergebnisse kann der Kunde im Anschluss über eine Cloud-Lösung abrufen, damit die Qualität seiner Übertragungsstrecken auch Jahre später noch nachvollziehbar ist. Befinden sich in den Schränken nicht benötigte Kabel, entfernt der Techniker diese zu Gunsten eines besseren Luftflusses. Schließlich werden noch die Schutzabdeckungen und Warnschilder an LWL-Komponenten in Augenschein genommen. Optional findet ein Abgleich des IST-Zustandes mit bereits bestehenden Dokumentationen der Schränke und der Patchungen statt. Zeigen sich hier Abweichungen, werden diese eingepflegt.

Erfüllung von Dokumentations- und Nachweispflichten

Je nach Wunsch des Kunden können auch Wiederholungsprüfungen ortsveränderlicher Geräte nach DGUV V3, eine Prüfung der physikalischen Zutrittssicherheit (Schließanlage) und der korrekten Brandschottung miteinbezogen werden. Letztendlich ist das Ziel der Dienstleistung, dem Kunden in einem vollständig digitalisierten Prozess alle Daten zu liefern, die er zur Erfüllung seiner Dokumentations- und Nachweispflichten benötigt.

Jeder Kunde erhält ein ausführliches, bebildertes Wartungsprotokoll, welches anhand einer zuvor mit dem Kunden erarbeiteten Checkliste digital über ein Tablet erstellt wird. Mit der genutzten Software können auch Grundrisse der Gebäude eingebunden werden, sodass eine detaillierte Verortung der festgestellten Mängel und deren Behebung möglich ist.

Bei Interesse an der Schrankwartung kontaktieren Sie die dtm.group einfach über https://www.dtm-group.de/de/kontakt-anfrage.html. Die zuständigen Experten werden sich umgehend mit Ihnen Verbindung setzen.

Dokumente zum Download:

Bilder zum Download: