Samstag, Mai 8, 2021

NEWS
TOP

PRESSEMELDUNGEN
AKTUELLE

CeramOptec AL-Fasern: Aluminiumbeschichtete Faseroptiken für raue Umgebungen

CeramOptec bietet seine Faseroptiken jetzt auch als Spezialausführungen für den Einsatz in rauen Umgebungen an. Die aluminiumbeschichten CeramOptec AL-Fasern eignen sich für Hochtemperatur- und Hochvakuumanwendungen und widerstehen auch aggressiven Substanzen. Mögliche Einsatzgebiete sind unter anderem Kernreaktoren, Petrochemische Industrie und Elektronikfertigung.

CeramOptec MED.OEM: Kundenindividuelle Faseroptiken und Sonden für die Lasermedizin

CeramOptec erweitert sein Leistungsspektrum im Bereich Lasermedizin und bietet unter dem Label MED.OEM ab sofort kundenindividuelle Faseroptiken und Sonden für alle medizinischen Lasertypen an. Die Anwendungsgebiete der maßgeschneiderten MED.OEM Lösungen reichen von Augenheilkunde, HNO-Medizin und Pneumologie über Orthopädie, Gynäkologie und Urologie bis zu dermatologischer und ästhetischer Chirurgie.

Faseroptische Lösungen für Industrie- und Medizinlaser: CeramOptec auf der Photonics West 2020

Auf der Photonics West in San Francisco stellt Ceram Optec auch 2020 wieder Faseroptiken für Industrie- und Medizinlaser vor. Der Schwerpunkt der Messeauftritts liegt auf Lösungen für aktive Strahlformung, stabile UV-Licht-Anwendung und sichere Faserkopplung. Überdies hat die biolitec-Tochter dämpfungsarme Silberhalogenidfasern für medizinische CO2-Laser sowie weitere hochwertige Lösungen für zahlreiche standardisierte Applikationen im Gepäck.

Laser World of Photonics 2019: CeramOptec zeigt leistungsstarke Faseroptiken für industrielle und medizinische Laserapplikationen

Leistungsstarke Faseroptiken für Industrie- und Medizinlaser stehen im Fokus des CeramOptec Messeauftritts auf der Laser World of Photonics. Neben speziellen Sicherheits-Glasfasern für fasergekoppelte Hochleistungslaser zeigt die biolitec-Tochter das gesamte Spektrum ihrer bewährten faseroptischen Entwicklungen – einschließlich der Möglichkeit zur Begutachtung von Faserstirnflächen per Hochleistungslupe.

CeramOptec Safety Fiber: Mehr Sicherheit für Anwender fasergekoppelter Hochleistungslaser

Ein neues Faserkonzept von CeramOptec erhöht die Sicherheit im Einsatz fasergekoppelter Hochleistungslaser. Kupferdraht-Leiter im Polyamid-Jacket unterstützen den Aufbau aktiver Schutzvorrichtungen, die bei Faserbruch oder Verbindungsstörungen den Stromkreis des Lasers unterbrechen und den Anwender vor austretender Strahlung schützen. Das Konzept ist auf alle standardisierten CeramOptec Glasfasern anwendbar.

CeramOptec erweitert Portfolio um Antireflexbeschichtungen

Der Faseroptikspezialist CeramOptec erweitert sein Portfolio um Antireflexbeschichtungen. In einer neuen Vakuumanlage am Produktionsstandort in Livani/Lettland werden ab sofort oxidbasierte Beschichtungslösungen für Lichtwellen-Übertragungsbereiche von UV-C bis zu nahem Infrarotlicht (NIR) realisiert. Die hochmoderne Vakuum-Beschichtungsanlage bietet dabei selbst für die Bearbeitung von Spezialanfertigungen optimale Voraussetzungen.

CeramOptec: Holger Bäuerle zum Vice Managing Director ernannt

Der Glasfaserspezialist CeramOptec GmbH hat Vertriebsleiter Holger Bäuerle mit Wirkung zum 01. Juli 2018 zum Vice Managing Director ernannt. Der erfahrene Sales Manager ist damit Stellvertreter der Geschäftsführer Dr. Roland Dreschau und Dr. Damian Plange, hat parallel dazu aber auch weiterhin die Vertriebsleitung inne.

CeramOptec: 30 Jahre Glasfasertechnik für Industrie und Medizin

Die Bonner CeramOptec GmbH hat sich seit der Gründung im Jahr 1988 zu einem der international führenden Spezialisten für optische Technologien entwickelt – mit mehreren Niederlassungen im asiatischen Raum und hochmodernen Produktionsstätten in Lettland. Mit der biolitec AG, die heute als Mutterkonzern fungiert, ist aus CeramOptec zudem einer der weltweit führenden Spezialisten für Medizinlaser hervorgegangen.

Optatec 2018: CeramOptec zeigt Spezialfasern für Laser- und Labortechnik

Auf der Optatec 2018 zeigt CeramOptec Spezialfasern für industrielle Anwendungen in Laser- und Labortechnik. Im Mittelpunkt stehen dabei Komponenten für Metallbearbeitung und chemische Analytik.

W3+ Fair Wetzlar 2018: CeramOptec zeigt Fasern für Oberflächenbearbeitung und UV-Langzeiteinsatz

Fasern für industrielle sowie labor- und medizintechnische Applikationen stehen im Mittelpunkt des Auftritts von CeramOptec auf der W3+ Fair 2018 in Wetzlar. Gezeigt werden Faserkomponenten für die Oberflächenbearbeitung und den UV-Langzeiteinsatz sowie für Anwendungen mit weitem Spektralbereich.

EINTRAG IN DEN PRESSEVERTEILER

BILDGALERIE

Bilder von Produkten und Lösungen sind den zugehörigen Pressemeldungen beigefügt. Diese lassen sich unproblematisch via Suchfunktion auffinden.

EVENTS

INTERVIEWANFRAGE

PRESSEKONTAKT CeramOptec

Holger Bäuerle

Vice Managing Director
Telefon: +49 179 4738929
Holger.Baeuerle@ceramoptec.com

PRESSEKONTAKT RIBA:BUSINESSTALK

Michael Beyrau

mbeyrau@riba.eu
0261-963757-27

Julia Klingauf

jklingauf@riba.eu
0261-963757-187

ADRESSE

CeramOptec GmbH

Siemensstraße 44
53121 Bonn
Telefon: +49 (0)228 – 979670
Telefax: +49 (0)228 – 9796799
sales@ceramoptec.de
www.ceramoptec.com

 

ÜBER CERAMOPTEC GMBH

Die CeramOptec GmbH mit Sitz in Bonn hat sich auf die Herstellung von Multimode-Lichtwellenleitern aus Quarzglas spezialisiert. Das mittelständische Unternehmen wurde 1988 gegründet und ist heute Tochter der biolitec AG, eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen. Mit Niederlassungen in China und den USA sowie Distributionspartnern in Indien, Japan und Korea ist CeramOptec nicht nur in Europa, sondern auch auf den asiatischen und nordamerikanischen Märkten stark vertreten. Das Angebot umfasst Fasern, Faserbündel, Assemblies und Kabel für zahlreiche Einsatzbereiche, darunter industrielle und medizinische Laserapplikationen, Sensorsysteme in Luft- und Raumfahrt sowie spektroskopische Anwendungen in Astronomie und chemischer Industrie. Eine Besonderheit ist die Herstellung von Glasfaserkernen mit vier- bis achteckiger Geometrie (Non Circular Core Fibers/NCC), die vor allem in der Astrophysik eingesetzt werden. CeramOptec beschäftigt insgesamt 245 Mitarbeiter und unterhält derzeit Produktionsstätten in Bonn und Livani (Lettland).